Sie sind hier: Hunde Der Cairn-Terrier

Alles über Cairn-Terrier

Unsere Geschichte
Rasseportrait
Prägung & Erziehung ...
Züchter pro & contra

Der Weg ins neue Leben ....

Mama Holly

Mama Holly

Am Sonntag, den 25.08.13, haben wir unsere Holly bei Claudia Maidl besucht. Gegenseitige große Freude, lange hatten wir sie nicht besuchen können, sollte sie sich doch so unabgelenkt wie möglich auf ihre Trächtigkeit und Welpen konzentrieren können. Sie hat es super gemeistert, ist eine sehr liebevolle und fürsorgliche Mama und hat uns voller Stolz und Freude ihre Babys anschauen und anfassen lassen. Ganz entzückt und verliebt in den süßen Haufen gehen wir nach ein paar schönen Stunden wieder nach Hause. Da wir in unserem eigenen Umfeld nicht die nötigen Voraussetzungen haben, selber einen Wurf aufzuziehen, haben wir uns entschieden, dies in die Hände einer erfahrenen Züchterin zu legen, die auch alle nötigen äußeren Voraussetzungen optimal erfüllen kann.

Papa Trumpington`s Verdi

Papa Verdi

Habe ich im Frühjahr auf der letzten in der Münchner Olympiahalle stattfindenden CACIB kennengelernt. Der dort mit vielen Prämierungen ausgezeichte Rüde überzeugte nicht nur durch sein äußeres Erscheinungsbild, sondern sein unkomplzierter, ruhiger und souveräner Charakter,der sich in seiner freundlichen, ausgeglichenen und gelassenen Haltung den Menschen und Hunden und der Ausstellungssituation zeigte, ist für mich ein entscheidendes Bewertungskriterium, wenn es darum geht, neues Hundeleben in die Welt zu setzen.

Ihre Babys, ein Wurf Zamperl

Holly's Welpen 10 Tage alt

Fünf stattliche Burschen. Alle brauchen nun einen Namen, der mit Z beginnt. Die fünf sind lebhaft und interessiert, auch wenn zur Zeit nur die Nase und der Tastsinn wirklich funktionieren. Sehen und hören können sie noch nicht, aber aktiv herumrobben, mit ihrer winzigen Nase uns beschnüffeln, und ganz gelassen, ruhig und entspannt sich in die Hände nehmen zu lassen. An Mamas Milchbar immer wieder andocken, genug zu Essen ist da, sie sind alle sehr kräftig. (Bilder folgen)

5 Zamperl mit Z...

Babybesuch der 2te:

Knapp 4 Wochen alt und einfach nur süß. Beim Anblick der kleinen sehr lebhaften und unerschrockenen Racker kann man sehr schnell vergessen, welche Arbeit ein solcher kleiner Haufen machen kann.
Nun sind sie fast voll im Leben, das Laufen ist noch unbeholfen, aber unermüdlich und neugierig begrüßen sie uns.
Freundliche kleine Kerle, und nach 4 Wochen gibt es aber auch schon Unterschiede.
Jeder hat seine eigene Persönlichkeit. Der Unerschrockene, lebhafte und mit imensem Forscherdrang ausgestettete, sowie der eher zurückhaltende, eher abwartende Charakter, ein bunt gemischter Cocktail an Temperamenten.

Aber alle süß, gesund, dick und knuffig.

Wir haben eine schöne Zeit, beobachten, schmusen und streicheln. Nach 1 1/2 Stunden ist auch der Letzte müde und wir schleichen uns davon.

Mutter Holly ist wohlauf, und sie genießt durchaus eine kleine Pause von der Kinderschar, als wir gemeinsam im großen Auslauf den Papa besuchen und noch ein paar schöne Bilder schießen.

Zorro, Zeus, Zippo & Co

Es ist angerichtet ....

Babybesuch der 3te:

Ja, jetzt sind sie schon richtig kleine Hunde. Eine lebendige, freundliche und unerschrockene Hundschar begrüß mich bei meinem dritten Besuch. Es ist kurz von dem zweiten Frühstück, das erste gabs bei Mama an der Milchbar, die immer noch sehr viel Milch hat und sich aus nicht aus der Ruhe bringen läßt, obwohl alle schon mit einem richtig kleinen Raubtiergebiss und sehr spitzen kleinen Milchzähnen ausgestatten sind.
Sehr aktiv und voller Eifer wird gespielt, getobt, Baumstämme erobert, Höhlen erkundet und sich mit vollem Körpereinsatz ins Frühstück gestürzt.
Ein zufriedenes Schmatzen verbreitet für wenige Minuten eine gediegene Stille, danach teilen sich Gemüter in die Spielgruppe, die Siestagruppe und die Erwartungsgruppe (Ja, was machen wir jetzt?).
Heute ist der Tag der Qual, nur einer der Süßen wird uns mit seiner Mama wieder nach Hause begleiten können.
Aber, die Entscheidung fällt soooo schwer.
Auch die anderen suchen nun liebevolle neue Hundeeltern, der Abschied rückt in diesen Tagen immer näher.
Sollten Sie Interesse an einem dieser hübschen Burschen haben, richten Sie Ihre Anfrage bitte an die Züchterin Claudia Maidl.
Infos => HIER

Zorro ist eingezogen ...

Maidl's Zorro

Gestern war es nun soweit, Holly und Zorro sind wieder zu Hause. Wie erwartet hat Holly gar keine Probleme gehabt bei der Umstellung. Heute hier, morgen dort, unsere Holly geht mit solchen Dingen sehr souverän und sicher um.
Wie bei den meisten Frauen, geht so eine Schwangerschaft und Stillzeit auch an unserer Holly nicht einfach spurlos vorrüber. Jetzt, wo sich ihr Körper wieder auf Normal umstellt, hält die Frisur nicht, die Haare fallen aus und sind sehr strähnig und auch die körperlichen Proportionen haben noch nicht wieder ihr gewohntes Erscheinungsbild. ;-)
Ich denke, ich werde sie in der nächsten Zeit etwas mehr verwöhnen und der Rest kommt dann schon wieder von allein.

Zorro ist ein warer Wonneproppen, null Berührungsängste mit Aik, dessen Kopf schon so groß ist, wie der keine Hund im Ganzen! Sehr selbstsicher und freundlich sind sich die beiden gestern zum ersten mal begegnet, etwas anderes hätte ich auch gar nicht erwartet.
Holly hatte da schon mehr zu tun. Sie dultet es nicht gerne, von Hundmännern bestürmt zu werden, und so haben Aik und sie noch etwas unterschiedliche Vorstellungen von einem gemeinsamen Miteinander.
Ein halbes Jahr war es jetzt sehr still und geruhsam, ein Hund alleine ist in unserem Haushalt einfach zu wenig. ;-)
Lebendiges Treiben, Bewegung und viel zum Schmunzeln. Welpen haben eben einen ganz besonderen Charme.